Rückblick Adventskurrende 2016

Für die Adventsmusiken in Arnsdorf und Fischbach trafen sich Kinder unserer Kirchgemeinde schon ab Ende September regelmäßig ,um miteinander die Lieder zu proben. Viel Spaß hat das Singen miteinander gemacht und es war eine große Hilfe, das die Älteren schon einiges an Erfahrung beim Singen mitbrachten. So wurde den Jüngeren der Einstieg erleichtert.

Am 1. und 4. Advent war das Ergebnis allen Übens zu hören. Der Höhepunkt war dabei, mit den anderen musikalischen Gruppen unserer Gemeinde gemeinsam zu musizieren. Im Januar traf sich die Adventskurrende ein letztes Mal zu ihrer Pizza-Dankeschön-Party. Dabei erhielt jedes Kind ein Kurrendemännel aus Keramik im schwarzen Kurrendemantel (hergestelltim Haus am Karswald), so wie ihn die Adventskurrrende trägt. Diese Männeln soll es jetzt jedes Jahr geben, so dass bei jedem Kind über die Jahre eine eigene Kurrende heranwachsen kann. Unsere „normale“ Kurrende trifft sich regelmäßig und ist in unseren Gottesdiensten zu hören und wir freuen uns über jedes Kind, das gerne mitsingen möchte.

Singen fördert die Sprachentwicklung. Es bringt Gefühle zum Ausdruck und macht sehr viel Spaß. Und beim Reden über die Lieder und Texte entstehen gute Gespräche über unseren großen Gott und auch eigene Glaubens-erfahrungen. Auch ein Musical über Martin Luthe rsoll in diesem Jahr „auf die Beine gestellt“ werden. Die Kurrende trifft sich mittwochs, 16.30 bis 17.15 Uhr im Gemeindehaus Arnsdorf, Kinder ab der 2. Klasse sind herzlich eingeladen.

Martin Seifert